Donnerstag, 16. Juli 2015

Ruhe dich aus


Gehirnforscher wissen, dass unser Geist Ruhe braucht, um sich entspannen zu können. Pausen sind für unser Gehirn extrem wichtig. Warum sollte nur unser Körper Erholungsphasen brauchen? Auch der Geist möchte zur Ruhe kommen. 
Das Gehirn nützt Pausen, um Erfahrungen und Gelerntes zu ordnen und das Netzwerk aus Nervenzellen neu zu organisieren.
Im offline Modus überraschen uns dann plötzlich die besten Ideen.
           Wenn wir die Gedanken laufen lassen, dann kommen wir in den Fluss des Lebens.
Ich wünsche Ihnen Zeit für eine Rast an einem ruhigen Ort!

Auch durch eine kinesiologische Einzelsitzung kann Anspannung gelöst werden.