Samstag, 17. September 2016

Leben ist Bewegung

Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Um das Gleichgewicht nicht zu verlieren, 
muss man in Bewegung bleiben.“
Albert Einstein 


Das Wort Kinesiologie setzt sich aus dem griechischen Wort „kinesis“ (Bewegung) und dem lateinischen Wort „logos“ (Lehre) zusammen und bedeutet so viel wie die „Lehre der Bewegung“.

Bewegung und Beweglichkeit im emotionalen und körperlichen Sinn, sind die zentralen Themen der Kinesiologie. Sie betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit. Hierbei handelt es sich um keine Langzeit-Therapie sondern um eine an der aktuellen Situation orientierten Begleitung und Beratung für jeden.

Stress entsteht immer dann, wenn der Mensch in seiner Anpassungs- und Veränderungsfähigkeit blockiert ist. Befinden wir uns im Widerstand zu dem was ist oder dem, was wir eigentlich tun möchten, dann verlieren wir Kraft.

Folgt auf die Anspannung dann keine Entspannung mehr, kann der Informationsfluss im Körper aus dem Gleichgewicht geraten und unser Wohlbefinden ist beeinträchtigt.
Kinesiologie unterstützt die Ursachen des Widerstands zu erkennen, damit Veränderung und Bewegung wieder möglich werden.

Kinesologie hilft:
... bei Herausforderungen im privaten oder beruflichen Alltag
... Krisenzeiten leichter zu durchschreiten
... um körperlich, geistig und seelisch gesund zu bleiben

Beachten Sie: Kinesiologie ersetzt  keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung